Service-Navigation

Suchfunktion

Schaffung von Transparenz vom Erzeuger bis zur Ladentheke im Lernort Bauernhof (LOB)

 

Ziel:

 

Jungen Verbraucherinnen und Verbraucher soll unmittelbar Zugang zu den Erzeugern und Verarbeitern von Lebensmitteln der unterschiedlichsten Produktionsrichtungen verschafft werden, damit sie reflektierte Kaufentscheidungen treffen können. Das Projekt soll außerdem einen positiven Beitrag zur Diversifizierung der ländlichen Wirtschaft leisten und junge Menschen an die grünen Berufe heranführen.

 

 

Mittelherkunft:

 

Baden-Württemberg

 

 

Zuwendungsempfänger:

 

Landjugendorganisationen als Träger des Gesamtprojektes, die nach dem Jugendbildungsgesetz von Baden-Württemberg anerkannt sind.

 

 

Förderfähige Maßnahmen:

  • Aufwandsentschädigungen für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Informationsveranstaltungen für junge Verbraucherinnen und Verbraucher in Betrieben der Land- und Ernährungswirtschaft.
  • Qualifizierungsmaßnahmen für die am Projekt beteiligten Landwirtinnen und Landwirte bzw. Gärtnerinnen und Gärtner.
  • Personal- und Sachkosten bei den Trägern des Gesamtprojektes.

Fördervoraussetzungen:

 

Die teilnehmenden Betriebe müssen sich bei einer der drei Landjugendorganisationen (Württemberg-Baden, Württemberg-Hohenzollern, Südbaden) registrieren lassen und nachweisen, dass sie mindestens folgende Bedingungen erfüllen:

  • Die Maßnahmen in landwirtschaftlichen oder gartenbaulichen Betrieben müssen von qualifiziertem Personal (abgeschlossene Berufsausbildung in einem grünen Beruf und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung) durchgeführt werden.
  • Die Maßnahmen können in Haupt- und Nebener­werbsbetrieben durchgeführt werden, die aktiv bewirtschaftet werden.
  • Für die Qualifizierungsmaßnahmen für teilnehmende Landwirtinnen und Landwirte bzw. Gärtnerinnen und Gärtner sind Unterrichtskonzepte (geplante Fachinhalte; Zahl der Unterrichtseinheiten) sowie Teilnehmer- und Referentenlisten vorzulegen.

Förderung:

  • Aufwandsentschädigung [17 Euro pro Unterrichtseinheit (entspricht 45 Minuten)] für die Durchführung von Informationsmaßnahmen in landwirtschaftlichen oder gartenbaulichen Betrieben als Vollfinanzierung.
  • Qualifizierungsmaßnahmen für die teilnehmenden Landwirtinnen und Landwirte bzw. Gärtnerinnen und Gärtner: Maximal 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben als Anteilfinanzierung.
  • Personal- und Sachkostenzuschüsse für die Träger des Projektes: Maximal 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben als Anteilfinanzierung.

 

Beratung, Antragstellung und Information:

 

  • Bund Badischer Landjugend, Friedrichstraße 41, 79098 Freiburg
  • Landjugend Württemberg-Baden, Bopserstraße 17, 70180 Stuttgart
  • Bund der Landjugend Württemberg-Hohenzollern, Frauenbergstr. 15, 88339 Bad Waldsee
  • Projektbüro „Lernort Bauernhof“, Holzstraße 15/1, 88339 Bad Waldsee

  

 

Stand: 04/2015

Fußleiste