Service-Navigation

Suchfunktion

LIFE-Förderung
(Förderung von Naturschutz und Umwelt)

Die EU förderte zwischen 1992 und 2006 mit dem LIFE-Programm (L' Instrument Financier pour l'Environnement - Finanzierungsinstrument für die Umwelt) Maßnahmen im Umweltbereich. Es bestand aus den Teilen LIFE-Umwelt, LIFE-Natur und LIFE-Drittstaaten. Nachfolgeinstrument war LIFE+, das ebenfalls einen finanziellen Beitrag zur Weiterentwicklung und Umsetzung der Umweltpolitik der Europäischen Gemeinschaft leistet. Die zweite Programmperiode des europäischen Umweltförderprogramms LIFE+ lief Ende 2013 aus.

Das derzeit laufende Förderprogramm heißt wiederum LIFE. Die „Verordnung (EG) Nr. 1293/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Dezember 2013 zur Aufstellung des Programms für die Umwelt- und Klimapolitik (LIFE)“ wurde am 20. Dezember 2013 im Amtsblatt der Europäischen Union L347/185 veröffentlicht. Ergänzend zur Verordnung hat die Europäische Kommission ihre Förderprioritäten in sogenannten „Mehrjährigen Arbeitsprogrammen“ (2014-2017 und 2018-2020) formuliert, die bei einer Antragstellung unbedingt berücksichtigt werden müssen.

Mittelherkunft

EU / Antragsteller, ggf. Landesmittel, ggf. Mittel Dritter

Zuwendungsempfänger

Antragsberechtigt sind sowohl öffentliche als auch private Stellen, Akteure und Einrichtungen wie z. B. nationale, regionale und lokale Behörden, internationale Organisationen und Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen.

Fördervoraussetzungen

Die Fördervoraussetzungen sind auf der LIFE-Homepage der EU einsehbar unter http://ec.europa.eu/environment/life/funding/background/index.htm#liferegulation

Art und Höhe der Förderung

Projektförderung, Kofinanzierung durch die EU in der Regel in Höhe von 60  % (max. 75%)

Antragstellung

Die LIFE-Förderung erfolgt im Rahmen einer elektronisch gestützten Einzelantragsstellung („e-proposal“) über ein Online-Verfahren direkt an die Europäische Kommission, die jeweils einmal im Jahr einen Aufruf zur Einrichtung von Projektanträgen („Call“) veröffentlicht. Der aktuelle Aufruf zur Projekteinreichung sowie Informationen und alle Unterlagen zum Programm und zur Antragstellung sind auf den Internetseiten der EU-Kommission unter http://ec.europa.eu/environment/life/funding/life2016/index.htm veröffentlicht.

Weitere Informationen

  • beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Für den Geschäftsbereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) ist insbesondere das Teilprogramm “Umwelt“ von Bedeutung, das die drei Schwerpunktbereiche „Umwelt und Ressourceneffizienz“, „Natur und Biodiversität“ sowie „Verwaltungspraxis und Information im Umweltbereich“ umfasst. Für den Teilbereich "Natur und Biodiversität" ist das MLR zuständig. Anträge in diesem Förderbereich müssen innerhalb vorgegebener Fristen bei der Europäischen Kommission eingereicht werden. Das MLR (Ref. 62) bittet im Falle einer geplanten Antragstellung um frühzeitige Information.

http://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/naturschutz/instrumente-des-naturschutzes/foerderprogramme-des-bundes-und-der-eu/

Kontaktstelle:
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Referat 62
Kernerplatz 10
70182 Stuttgart
Tel.: (0711) 126-0
mailto:poststelle@mlr.bwl.de

 

  • beim Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Für den Teilbereich "Umwelt und Ressourceneffizienz" sowie das Teilprogramm „Klimapolitik“ ist in Baden-Württemberg das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft zuständig, für den Teilbereich "Verwaltungspraxis und Information im Umweltbereich" richtet sich die Zuständigkeit nach den Inhalten des jeweiligen Antrags.

Kontaktstelle:
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Referat 14 - Frau Andrea Degner, mailto:andrea.degner@um.bwl.de

Postfach 10 34 39
70029 Stuttgart
Tel.: (0711) 126-2719


Die vollständige Beschreibung der förderfähigen Maßnahmen, Fördervoraussetzungen, Auflagen sowie Art und Höhe der Förderung entnehmen Sie bitte den Informationen der EU-Kommission, Generaldirektion Umwelt.


Link zur EU-LIFE-Projektdatenbank (alle bisher geförderten LIFE- und LIFE+-Projekte)
http://ec.europa.eu/environment/life/index.htm


Stand: 06/2015

Fußleiste